Letterhead

Produkte, Dokumente und Service-Tipps für den Elka Synthex

Natürlich bieten wir mehr an, als Sie hier sehen können. Wenn Sie weitere Fragen haben, bitte kontaktieren Sie uns.

  • Defekte Stimme lokalisieren

    Wenn eine der Stimmen versagt oder anders klingt, dann ist oftmals eine der Voice Cards defekt

    Kein Grund zur Sorge!

    Falls eine Stimme im Synthex defekt scheint, heller klingt oder gar stumm bleibt, dann ist das kein Grund zur Sorge! Wir haben jahrelange Erfahrung auf dem Elka Synthex und helfen Ihnen gerne. Meist können Sie sich den aufwendigen Versand des ganzen Synthesizers ersparen! Denn wir brauchen lediglich die jeweilige defekte Voice Card, die wir in unserem Testsystem überprüfen und reparieren.

    Die Stimmenarchitektur des Synthex

    Im Inneren des Synthex sind 4 Voice Cards installiert, die die Erzeugung der 8 Stimmen übernehmen. Ergo beinhaltet jede Voice Card die Elektronik für 2 Stimmen.

    Das Problem finden

    Zuerst ziehen Sie unbedingt den Netzstecker! Nun finden Sie heraus, welche der 4 Karten defekt ist. Dazu öffnen Sie die "Motorhaube" des Synthex Screws Synthex, indem Sie folgende Schrauben lösen und das Panel nach hinten klappen (linkes Bild; Schraube 1 -4). Achtung: Fahren Sie nur fort, wenn Sie sich mit elektronischen Geräten gut auskennen. Ein falscher Griff (z.B. auf das Netzteil) kann tödlich sein. Im Zweifelsfall überlassen Sie die Arbeit einen Fachmann!

    Synthex Voice Cards Ab jetzt greifen Sie bitte keinenfalls in das Gerät! Stecken Sie den Netzstecker an, schalten Sie den Synthex ein und wählen ein Soundprogramm an. Während Sie am Keyboard spielen, sehen Sie an den Voice Boards kleine Leuchtdioden, die entsprechend der beteiligten Stimmen rot leuchten. Spielen Sie solange, bis Sie die defekte Stimme lokalisiert haben (weisser Pfeil).

    Die defekte Karte ausbauen

    Schalten Sie den Synthex aus und ziehen Sie wieder den Netzstecker. Jetzt öffnen Sie die beiden großen Schrauben (rote Pfeile) und bauen das jeweilige Voice Board aus. Wenn es sich weiter unten befindet, bauen Sie auch die oberen aus. Aber Vorsicht: Merken Sie sich die defekte Karte, sonst war die obige Prozedur sinnlos! Und: Markieren Sie auch die Nummern der Voice Boards, sodass sie beim Einbau wieder die selbe Reihenfolge haben.

    Bauen Sie die defekte Karte aus und verpacken Sie sie zuerst in antistatische Folie. Falls Sie technische Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte! Der Synthex ist ein hochkomplexes und empfindliches elektronisches Gerät und sollte mit gebührenden Respekt behandelt werden.

    Service Auftrag

    Wenn Sie die Reparatur Ihrer Voice Card in Auftrag geben möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorher. Wenn wir gemeinsam die Details abgeklärt haben, faxen Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Auftragsformular für Synthesizer Service, oder legen es der Karte bei.

    Sonstige Defekte an Ihrem Synthex

    Selbstverständlich können wir auch andere Defekte an Ihrem Synthex schnell und effizient lösen. Falls Sie irgendein Problem mit Ihrem Synthesizer haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne!

  • Notenhänger im MIDI-Betrieb...

    ...sind vermeidbar!

    Leidet Ihr Synthex an schleppenden MIDI-Timing oder gar Notenhängern? Keine Sorge, Ihr Synthex ist nicht defekt!

    Das Prinzip: Elka´s Synthex mag keine MIDI-Realtime-Messages (Timing Clock, Active Sensing, etc.) oder sonstige Controller-Messages (Mod-Wheel, Pitch-Whell, etc.)! Sobald Ihr MIDI-Sequencer den Synthex mit MIDI-Timecode o.ä. "belästigt", antwortet der Synthex mit extrem langsamer MIDI-Verarbeitung. Im Extremfall kann es zu Notenaussetzern oder zu Notenhängern kommen.

    Diese Effekte sind natürlich unangenehm, sind aber kein technischer Defekt oder Bug im MIDI-Interface!

    Abhilfe schaffen Sie, indem Sie auf dem relevanten MIDI-Port Ihres Sequencers alle Realtime-Messages unterbinden und der Synthex wirklich nur Note-On- bzw. Note-Off-Messages bekommt.

  • Synthex User´s Manual

    Für den schnellen Einstieg...

    ..finden Sie hier das deutsche User´s Manual zum Download. Dieses PDF-User´s-Manual wird gratis zur Verfügung gestellt und darf ausschließlich zum privaten Gebrauch verwendet werden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Robert Wittek für´s Scannen.

    Bitte verwenden Sie die Download-Option Ihres Browsers.

  • Originale Factory Presets

    Durch einen glücklichen Zufall sind wir in Besitz der originalen Synthex Factory-Presets gekommen. Sie sind anders als die im fixen "PATCH"-Speicher abgelegten Klänge und sind deshalb von vielen Usern heiß begehrt. Gerne möchten wir unsere Freude mit Ihnen teilen, deshalb hier das Soundfile zum Download. Bitte verwenden Sie die Download-Option Ihres Browsers.

    Und wie kommen die Sounds nun in den Synthex?

    • Laden Sie das Soundfile auf Ihren Computer (z.B. Windows Media Player)
    • Verbinden Sie die rückwärtige Buchse "FROM CASSETTE" am Synthex mit dem Ausgang Ihrer Soundkarte
    • Aktivieren Sie an der Rückseite des Synthex die Schalter "WRITE ENABLE" und "LOAD"
    • Alle LEDs sind nun dunkel; die Tonerzeugung ist deaktiviert
    • Drücken Sie die Taste "LOAD" = Doppelfunktion der Taste "WRITE"
    • Starten Sie den Mediaplayer im Computer und senden Sie das Soundfile in den Synthex
    • Wenn alles passt, dann leuchten sequenziell die vier LEDs der Bankwahltaster*
    • Zuletzt schalten Sie die beiden Schiebschalter auf der Rückseite auf ihre ursprüngliche Position

    ACHTUNG: Wenn Sie die Sounds einspielen, verlieren Sie alle Ihre im "MEMORY" gespeicherten Sounds!

    * Blinkende LEDs signalisieren eine fehlerhafte Übertragung; bitte überprüfen Sie die Verkabelung und den Pegel des Soundfiles. Erfahrungsgemäß braucht der Synthex einen extrem hohen Eingangspegel

  • Original Ersatzteile

    Original Potentiometer-Kappen für die Regler des Analog-Panels.
    5 Stk. pro Verpackungseinheit - 2x grau; 3x schwarz
    Synthex Caps
       Code:       Synthex-Kappen 5 Stk.
       Preis:       5,80 Euro netto / 6,96 Euro brutto

    Zum Bestellen senden Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Bestellformular oder schicken uns ein E-Mail an Link zur Kontaktseite (kein Javascript).

© 2003-2017 Alexander Guelfenburg, Virtual Music e.U. – Fachwerkstatt für Studioelektronik, Vintage Synthesizer und Elektroakustik. Anwendung der Service Tipps und Produkte auf eigene Gefahr. Änderungen vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Impressum | Datenschutzbestimmung | Programmierung: Gernot Ebenlechner