Letterhead

Produkte, Dokumente und Service-Tipps für die PPG Wave Synthesizer

Natürlich bieten wir mehr an, als Sie hier sehen können. Wenn Sie weitere Fragen haben, bitte kontaktieren Sie uns.

  • System V8.3: PPG Wave 2.2, Wave 2.3 und EVU

    Neues Betriebssystem für den stabilsten PPG aller Zeiten!

    PPG V8.3

    V8.3 ist die konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen V8.0 Systems. Wie auch schon das V8.0 System verfügt unser neues V8.3 über die Möglichkeit, die kostbaren Programmdaten Ihres Waves bzw. Ihrer EVU über MIDI (neue erweiterte SysEx-Implementierung!) mit einem Computer auszutauschen und extern zu speichern (z.B. im Emagic Sound Diver).

    Zusätzlich überzeugt das aktuelle V8.3 mit vielen neuen und hilfreichen Funktionen, beseitigt lästige Probleme des alten PPG-Systems V6.0 und hat ein verbessertes MIDI-Timing.

    Die Leistungsmerkmale des V8.3 - Die Evolution gegenüber V6.0 / V8.0

    • Bequeme Handhabung der umfangreichen V8.0 SysEx Möglichkeiten direkt über das PPG-Panel
    • Beschleunigte MIDI-Verarbeitung durch verbesserten MIDI Code
    • Anzeige des Modulationsrad-Wertes im ANALOG-PANEL; unentbehrlich für Klang-Experten
    • Erweiterte V8.0 SysEx Implementierung zum externen Speichern der Klänge am Computer
    • PPG Bus Emulation über die MIDI Schnittstelle; für PPG Extremisten und zukünftige Anwendungen
    • Versions- und Seriennummernanzeige während des Bootens
    • Neues erweitertes User´s Manual mit einer Anleitung zum schnellen Einstieg


    Darüber hinaus wurden gravierende Bugs der letzten offiziellen PPG Release V6.0 beseitigt:

    • Arpeggiator Bug des Wave 2.3 behoben
    • Initialisierungs-Problem der Upper Wavetable behoben
    • Deformierte Wellenformen der Wavetable 13 korrigiert
    • Diverse kleinere Bug-Fixes (Sequenzer Quantisierung, Arpeggiator Muster, etc.)

    Lieferumfang

    Das Upgrade besteht aus einem leicht verständlichen Handbuch (mit vielen Abbildungen, in deutsch oder englisch) und 4 neuen Chips, die Sie statt der Original-EPROMs Ihres Wave 2.x bzw. Ihrer EVU einsetzen.

    Voraussetzungen für OS V8.3

    Wave 2.2: Werksseitig* installierte MIDI-Schnittstelle und Betriebssystem V4.5, V5 oder V6
    Wave 2.3: Werksseitig*installierte MIDI-Schnittstelle und Betriebssystem V4.5, V5 oder V6
    EVU: Werksseitig*installierte MIDI-Schnittstelle und Betriebssystem V3

    * Es muss nicht unbedingt das originale PPG MIDI Interface sein, eine installierte Nachrüstung gemäß Hermann Seib´s Seite (= Nachbau des PPG Interfaces) oder das Virtual-Music-MIDI-Interface funktionieren auch. Interfaces von Kenton, EES, etc. sind nicht geeignet!

    PPG OS V8.3 in einem komplexen PPG System (Waveterm + PPG Wave + EVU...)

    Für das Zusammenspiel im PPG-System haben die einzelnen Komponenten (z.B. der Wave oder die EVU) eindeutige Identifikations-Nummern. Standardmäßig hat der Waves ID 0 und die EVU ID 2. Wenn Sie mehr als einen Wave in Ihrem System gleichzeitig verwenden wollen, brauchen Ihre Komponenten eindeutige Identifikations-Nummern. Wir bieten von V8.3 auch eine alternative Version an, in der der Wave die ID 1 hat und die EVU die ID 3 . Damit können Sie bis zu zwei Wave 2.x und zwei EVUs gleichzeitig mit V8.3 am Waveterm betreiben. Bitte beachten Sie, dass diese alternativen Systeme nur auf Anfrage hergestellt werden und nicht ab Lager lieferbar sind.

    Zm Bestellen geben Sie bitte Ihre Wave-Type (2.2, 2.3, EVU) und die ID an:

       Code:      PPG OS V8.3 (ID 0 oder 1; für Wave 2.2, Wave 2.3 oder EVU)
       Preis:      92,- Euro netto / 110,40 Euro brutto

    Zum Bestellen senden Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Bestellformular oder schicken uns ein E-Mail an Link zur Kontaktseite (kein Javascript).

  • Sounds und Patches für PPG OS V8.X User

    Diese Files sind bestimmt für die PPG Synthesizer Wave 2.2, Wave 2.3 und EVU mit einem installiertem Betriebssystem PPG V8.3. In diesem ZIP-Archive  finden Sie einige interessante Dateien, die Sie vie MIDI Sys-Ex bequem in den PPG laden könne:

    • Factory Sounds für PPG Wave 2.2
    • Factory Sounds für PPG Wave 2.3
    • 12 alternative Soundbänke
    • Danger in Dream Soundbank (verwendet bei "Entrance")
    • Reset- und Query-Befehle

    Bitte verwenden Sie die Download-Option Ihres Browsers: Download PPG_V8.X_Soundfiles.ZIP

  • Original Ersatzteile für PPG Wave und Waveterm

    Original Potentiometer-Kappen für die Regler des Analog-Panels der PPG Wave-Serie.
    5 Stk. pro Verpackungseinheit.
    PPG Caps
       Code:       PPG-Kappen 5 Stk.
       Preis:       4,91Euro netto / 5,89 Euro brutto


    Großer original Potentiometer-Knopf für die PPG Wave-Serie. Dieser Knopf wird für die Regler des Analog-Panels verwendet.
    PPG Knob large
       Code:       PPG Knopf groß
       Preis:       3,18Euro netto / 3,82 Euro brutto

     

    Kleiner original Potentiometer-Knopf für die PPG Wave-Serie. Dieser Knopf wird beim Wave 2.X, der EVU und dem Waveterm als Kontrast- oder Lautstärkeregler verwendet.
    PPG Knob small
       Code:
           PPG Knopf klein
       Preis:       2,61 Euro netto / 3,13 Euro brutto

    Zum Bestellen senden Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Bestellformular oder schicken uns ein E-Mail an Link zur Kontaktseite (kein Javascript).

  • PPG Wave 2.2, 2.3 und EVU: Defektes Proz-, I/O- oder Voice Board

    Komponenten-Reparatur bei Wave 2.2, Wave 2.3 und EVU

    Kein Grund zur Sorge!

    Falls eine Stimme im PPG verstimmt ist, die Klänge verzerren oder der Synthesizer nach kurzer Zeit ständig abstürzt, dann ist das kein Grund zur Sorge! Wir haben jahrelange Erfahrung auf PPG Equipment und lösen Ihr Problem schnell und effizient. In den meisten Fällen können Sie sich den aufwendigen Versand des ganzen Synthesizers ersparen! Denn wir brauchen lediglich die jeweilige defekte Karte, die wir in unserem PPG-Testsystem überprüfen und reparieren.

    Die Architektur des PPG Waves 2.2 / 2.3

    Im Inneren der PPG Wave 2.2 bzw. Wave 2.3 Synthesizer befinden sich vier Karten, die maßgeblich an der Klangerzeugung beteiligt sind: Das Proz-Board (= Prozessor Board), das I/O-Board und die beiden Voice-Boards. Diese vier Karten sind senkrecht in das sog. Motherboard eingesteckt. Viele Defekte können wir schon aufgrund der Symptomatik eingrenzen, und es reicht dann vollkommen, wenn Sie uns das defekte Board schicken.

    PPG Wave 2.2/2.3/EVU IO Board Das Prozessor-Board beinhaltet die Elektronik für die Wellenformen, die Tonhöhenerzeugung und die Kommunikation zum Waveterm. Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • Verstümmelte Wellensätze oder krachende Samples
    • Verstimmte Töne (auch im mikrotonalen Bereich)
    • Verzerrte Stimmen oder ein übertriebenes Quantisierungsrauschen


    PPG Wave 2.2/2.3/EVU Proc Board Das I/O-Board beinhaltet die Elektronik für die gesamte Computerfunktion des PPGs (wie z.B. Speicher, Betriebssystem, usw), die Wandlung der Potentiometerwerte und die Erzeugung der Steuerspannungen für VCF, VCA. Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • Der PPG bleibt stumm, stürzt oft ab oder zeigt überhaupt keine Funktion
    • Wellenformen klingen verzerrt
    • Filter klingen statisch oder verändern sich trotz Werteveränderung nicht
    • Die Werte im "ANALOG"-Display springen unkontrolliert


    PPG Wave 2.2/2.3/EVU Voice Board Die beiden Voice Boards sind für die DA-Wandlung der Wellenformen und für die eigentliche analoge Klangbearbeitung zuständig. Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • Eine bestimmte Stimme bleibt stumm oder ist verzerrt
    • Eine bestimmte Stimme kling ständig nach
    • Eine Stimme knackst bei gewissen Einstellungen des VCFs, VCAs oder der Resonanz
    • Eine Stimme hat ein seltsames Hüllkurvenverhalten (Zap, Zap, Zaaaaaaaap, Zap....)

    Das Problem finden

    Am einfachste ist es, Sie kontaktieren uns und schildern uns Ihr Problem bzw. die Symptome Ihres PPGs. Wir werden dann gemeinsam einige Tests machen, wie etwa "Drehen Sie Regler X; was passiert nun?". Auf diese Weise können wir schnell heraus finden, wo sich der Defekt befinden könnte und welche Karten wir brauchen, um Ihren PPG zu heilen.

    Die defekte Karte ausbauen

    Schalten Sie den PPG aus und ziehen Sie unbedingt den Netzstecker. Jetzt entfernen Sie die vier vorderen Schrauben komplett (jeweils 2 auf der linken bzw. auf der rechten Seite), lösen die beiden hinteren ein Wenig und öffnen das Panel wie eine Motorhaube. Wenn Sie die Karten ausbauen, stecken Sie vorsichtig die diversen Anschlüsse ab und vermeiden Sie unbedingt das Verbiegen einzelner Pins. Notieren Sie bitte auch die jeweiligen Positionen der Flachbandkabel.

    Bauen Sie die jeweilige Karte aus und verpacken Sie sie zuerst in antistatische Folie. Bitte wickeln Sie keinenfalls die Karte in Alu-Folie! Das I/O Board ist mit einem Akku ausgestattet, der dadurch einen Kurzschluss erleiden wird. Falls Sie technische Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte! Der PPG Wave ist ein hochkomplexes und empfindliches elektronisches Gerät und sollte mit gebührenden Respekt behandelt werden.

    Service Auftrag

    Wenn Sie die Reparatur Ihrer PPG-Komponenten in Auftrag geben möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorher. Wenn wir gemeinsam die Details abgeklärt haben, faxen Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Auftragsformular für Synthesizer Service, oder legen es den Karten bei.

    Sonstige Defekte an Ihrem PPG

    Selbstverständlich können wir auch andere Defekte an Ihrem PPG schnell und effizient lösen. Falls Sie irgendein Problem mit Ihrem Synthesizer haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne!

  • PPG Wave 2: Defektes I/O-, Memory-, Mother- oder Voice-Board

    Reparatur von PPG Wave 2 Komponenten

    Kein Grund zur Sorge!

    Endlich können wir Ihnen das jahrelange Erfolgsmodell der Komponentenreparatur auch für Ihren Wave 2 anbieten. Wie schon beim Wave 2.2 und Wave 2.3 gilt: Wenn sich Ihr PPG Wave 2 eigenartig verhält, ist das kein Grund zur Sorge. In den meisten Fällen können Sie sich den aufwendigen Versand des ganzen Synthesizers ersparen! Denn wir brauchen lediglich die jeweilige defekte Karte, die wir in unserem PPG-Testsystem überprüfen und reparieren.

    Die Architektur des PPG Waves 2

    Der PPG Wave 2 ist unterscheidet sich im Innern doch erheblich von seinen Nachfolgern Wave 2.2, Wave 2.3, EVU, etc. So ist die Instanz des Prozessorboards verteilt auf den Voice Cards zu finden und das gesamte Instrument hat einen analogen Masteroszillator, der mittels Frequenzteiler auf die jeweilige Tonhöhe "herunterdividiert" wird. Aber der Reihe nach... :-)

    PPG Wave 2 - IO Board Das I/O Board beinhaltet die Elektronik für die Steuerung des Instruments sowie alle Ein- und Ausgabeinstanzen. Eingabeinstanzen sind u.A. die Drehregler (inkl. AD-Converter), die Tipptaster, die Klaviatur und die Wheels. Ausgabeinstanzen steuern das Display, die LEDs und kümmern sich um die Ansteuerung der Voice Cards (inkl. DA-Converter für die dynamische Regelung der analogen Filter und Verstärker). Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • Springende Werte im ANALOG-Display, ohne dass die Regler gedreht werden
    • Unkontrollierte Systemabstürze
    • Kauderwelsch im Display
    • Statische Filteröffnungen oder VCA-Bleeding auf allen acht Stimmen


    PPG Wave 2 - Memory Board Das Momory-Board beinhaltet - wie der Name schon sagt - sämtliche Speicherinstanzen des Waves: Das ROM mit dem Betriebssystem und den Rohdaten der Wavetables (Letztstand: 1.2), das RAM für den jeweils aktuellen Wellensatz, sowie das batteriegestützte RAM für die Presets und die Sequenzen. Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • PPG bleibt beim Booten stecken, stürzt oft ab oder zeigt überhaupt keine Funktion
    • Wellenformen klingen verzerrt
    • Presets gehen immer nach dem Ausschalten verloren
    • Wellenformen verzerren, clippen oder "stottern" auf allen acht Stimmen

    PPG Wave 2 - Voice Board Die vier Voice Boards sind für die Erzeugung der Wellenformen und für die eigentliche analoge Klangbearbeitung zuständig. Typische Symptome eines Defekts in diesem Board sind:

    • Eine bestimmte Stimme bleibt stumm oder ist verzerrt
    • Eine bestimmte Stimme kling ständig nach
    • Eine Stimme knackst bei gewissen Einstellungen des VCFs, VCAs oder der Resonanz
    • Eine Stimme hat ein seltsames Hüllkurvenverhalten (Zap, Zap, Zaaaaaaaap, Zap....)
    • Eine Stimme ist leicht oder grob verstimmt

    Das Problem finden

    Am einfachste ist es, Sie kontaktieren uns und schildern uns Ihr Problem bzw. die Symptome Ihres PPG Wave 2. Wir werden dann gemeinsam einige Tests machen, wie etwa "Drehen Sie Regler X; was passiert nun?". Auf diese Weise können wir schnell heraus finden, wo sich der Defekt befinden könnte und welche Karten wir brauchen, um Ihren PPG zu heilen.

    Die defekte Karte ausbauen

    Schalten Sie den PPG aus und ziehen Sie unbedingt den Netzstecker. Jetzt entfernen Sie die vier vorderen Schrauben komplett (jeweils 2 auf der linken bzw. auf der rechten Seite), lösen die beiden hinteren ein Bisschen und öffnen das Panel wie eine Motorhaube. Wenn Sie die Karten ausbauen, stecken Sie vorsichtig die diversen Anschlüsse ab und vermeiden Sie unbedingt das Verbiegen einzelner Pins. Notieren Sie bitte auch die jeweiligen Positionen der Flachbandkabel.

    Bauen Sie die jeweilige Karte aus und verpacken Sie sie zuerst in antistatische Folie. Bitte wickeln Sie keinenfalls die Karte in Alu-Folie! Das Memory Board ist mit einem Akku oder einer Batterie ausgestattet, der dadurch einen Kurzschluss erleidet. Falls Sie technische Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte vorher! Der PPG Wave ist ein hochkomplexes und empfindliches elektronisches Gerät und sollte mit gebührendem Respekt behandelt werden.

    Service Auftrag

    Wenn Sie die Reparatur Ihrer PPG-Komponenten in Auftrag geben möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorher. Wenn wir gemeinsam die Details abgeklärt haben, faxen Sie uns bitte Ihr ausgefülltes Auftragsformular für Synthesizer Service, oder legen es den Karten bei.

    Sonstige Defekte an Ihrem PPG

    Selbstverständlich können wir auch andere Defekte an Ihrem PPG schnell und effizient lösen. Falls Sie irgendein Problem mit Ihrem Synthesizer haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne!

  • PPG Wave 2.2 und Wave 2.3: Mini-Manual

    Alle Abkürzungen des PPG Waves auf einer Seite übersichtlich erklärt

    Wir haben für Sie ein hilfreiches Dokument erstellt, das Licht in die kryptischen Display-Aussagen des PPG 2.2/2.3 bringt. Dieses Mini-Manual zeigt auf einer Seite alle Abkürzungen der Display-Modi sowie eine Liste der gesamten Wavetables.

    Hier steht Ihnen das PDF-Dokument zum Download bereit. 

  • PPG Wave 2.2 / 2.3: Filterbug selber beheben

    Seit der frühesten Wave 2.2 Serie haben alle Voice-Boards einen Hardwarefehler - er lässt sich einfach beheben. Betroffen sind viele Wave 2.2, alle EVUs und alle Wave 2.3.

    Der Hardware-Bug im Voiceboard

    Durch einen kleinen Hardware-Bug haben 2 der insgesamt 8 Stimmen eine fehlerhafte Ansteuerung der Filter-Cutoff-Frequenz. Allerdings ist der Fehler nur in extremen Situationen hörbar und wird im täglichen Studiobetrieb kaum auffallen. Dennoch möchten wir eine Lösung präsentieren.

    Den Hardware-Bug hörbar machen

    Wenn Sie folgenden Sound im Wave programmieren, und dann die selbe Taste mehrmals drücken, dann macht es: "zapp, zapp, wooouup, zapp, zapp, zapp, wooouup..." Viele Einstellungen sind unwichtig (z.B. die Wavetable), deshalb werde nur die wichtigsten Parameter aufgelistet:

    • DIGITAL: alle Parameter auf "00" ausser:
      • SW:3 (zweiter Oszillator stumm)
      • KF:3 (Keyfollow auf Cut-Off)
      • KL:4 (Keyfollow auf Lautstärke)
    • TUNING: alle Parameter auf "00"
    • ANALOG: alle Parameter auf "00" ausser:
      • ENVELOPE 1 A1: 04
      • ENVELOPE 2 S2: 63
      • VCF-EMPHASIS:63
      • ENVELOPE 1 > VCF: 63
      • ENVELOPE 2 > LOUDN.: 63

    "Nerdiges" Hintergrundwissen

    Die Steuerspannungen für VCF-Cutoff, VCF-Resonanz und VCA-Amount werden im I/O Board generiert und an alle Stimmen verteilt. Die jeweilige Stimme holt sich mittels einer speziellen Elektronik (Stichwort "Demultiplexing") die für sie bestimmte Steuerspannung heraus. Damit schnelle Hüllkurven knackig klingen und langsame Hüllkurven trotzdem keine hörbaren "Treppchen" aufweisen (die unweigerlich durch die Digital-auf-Analog-konvertierung entstehen), werden die Steuerspannungen dynamisch geglättet. Soweit die Theorie.

    Leider hat PPG im Hardware-Desgin des Voiceboards einen kleinen Fehler übersehen, der für insgesamt 2 der 8 Stimmen die Glättung der VCF-Spannung unwirksam macht.

    Das Problem selber lösen

    Schalten Sie den PPG aus und ziehen Sie unbedingt den Netzstecker. Jetzt lösen Sie die vier großen Schrauben (jeweils 2 auf der linken bzw. auf der rechten Seite) und öffnen das Panel wie eine Motorhaube. Wenn Sie die beiden Voice Boards (die beiden kleineren Karten) ausbauen, vermeiden Sie unbedingt das Verbiegen einzelner Pins. Falls Sie technische Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte! Der PPG Wave ist ein hochkomplexes und empfindliches elektronisches Gerät und sollte mit gebührenden Respekt behandelt werden.

    PPG Wave 2.x/EVU Filterbug

    Legen Sie die beiden Voicecards mit der Lötseite vor sich hin und finden Sie die falsche Leiterbahn (Siehe Bild). Schneiden Sie die Leiterbahn mit einem scharfen Stanley-Messer komplett durch, sodass keine Verbindung mehr besteht (roter Strich im Bild). Es kann ruhig eine kleine, sichtbare Kerbe entstehen. Achten Sie darauf, keine anderen Leiterbahnen zu beschädigen. Nun löten Sie einen kurzen Draht entsprechend der Vorlage, sodass die Schaltung richtig verbunden wird. Achten Sie darauf, keine benachbarten Pins kurzzuschließen. So, jetzt arbeiten alle acht Filter, so wie sie sollten.

    Bitte beachten Sie, dass Sie diese Operation nur machen sollten, wenn Sie sich mit Elektronik gut auskennen. Falls Sie Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne, die Modifikation durchzuführen - sie ist nicht aufwändig und geht relativ schnell und problemlos.

    Selbstverständlich wird diese Modifikation automatisch bei jedem PPG eingebaut, der sich bei uns in Service oder zur Reparatur befindet.

  • PPG Wave 2.3 im 19" Rack

    Hier möchten wir Ihnen eine nette Kuriosität aus unserem Service-Alltag präsentieren. Im August 2003 bekamen wir den Auftrag, einen PPG Wave 2.3 zu reparieren. Das alleine ist noch keine Sensation, ist es für uns doch Routine. Das Überraschung war allerdings, als die Spedition nur ein kleines Paket lieferte, das gar nicht den gewohnten Ausmaßen eines PPG-Keyboards entsprach.

    Was liefert die Spedition?

    Nach dem Öffnen stellten wir voller Begeisterung fest, dass es sich um einen 19" Umbau handelt. Jetzt war uns klar, was der Kunde mit "modifiziert" meinte. ;-)

    Dieses Unikat stammt aus dem Besitz des erfolgreichen Elektronik-Projekt "Tanga" aus Berlin.

    Details

    Dieses Gerät wurde äußerst professionell und liebevoll von unserem Kollegen Herrn Ing. Helmut Fischbach aus Düsseldorf modifiziert. Er ist gelernter Werkzeugmechaniker und die Referenz für 19" Umbauten. Früher hat er zahlreiches Equipment für Kraftwerk´s Kling Klang Studio bearbeitet.

    Im Folgenden finden Sie Detailaufnahmen des 19" PPGs:

    Die Bedienelemente des PPGs (Analog-Panel und Digital-Panel; bzw. Display Board) wurden aus dem Originalgehäuse mit einer Präzisions-Kreissäge herausgetrennt und auf das 19" Gehäuse (von RS-Components) montiert. Interessant ist die Lösung, die Platinen auf 19"-Format zu bringen. So wurde das Motherboard präzise abgeschnitten, und rechtwinkelig aufmontiert. Die Leiterbahnen wurden exakt mit Drahtbrücken "um die Ecke verlängert". Ähnlich wurde mit dem Digital-Board verfahren.

    Das originale PPG Gehäuse wurde teilweise als Träger für das Netzteil und das Motherboard verwendet. Die Teile wurden entsprechend der Größe der Platinen aus dem Keyboard-Boden des PPGs ausgeschnitten.

    Fazit

    Herr Fischbach hat diesen PPG äußerst professionell, durchdacht, präzise und liebevoll umgebaut.  Wichtig ist noch zu erwähnen, dass das Service keine Folge aus dem 19" Umbau ist, sondern aufgrund des Alters des Synthesizers notwendig war.

© 2003-2017 Alexander Guelfenburg, Virtual Music e.U. – Fachwerkstatt für Studioelektronik, Vintage Synthesizer und Elektroakustik. Anwendung der Service Tipps und Produkte auf eigene Gefahr. Änderungen vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Impressum | Datenschutzbestimmung | Programmierung: Gernot Ebenlechner